Das Land Burgenland stellt für diese Förderung gesamt € 3.000.000 zur Verfügung.

Diese Sonderwohnbauförderungsaktion des Landes tritt mit 1. Jänner 2021 in Kraft und endet am 30. Juni 2021 (Sanierungsmaßnahmen müssen zwischen 01.01.2021 und 30.06.2021 ausgeführt werden).

Die Arbeitsleistungen müssen von ausführenden Unternehmen (im Sinne des § 94 der Gewerbeordnung 1994) mit Sitz oder Niederlassung im Burgenland durchgeführt werden.

Ziele der Sonderförderaktion:

  • Sanierung von Wohnobjekten
  • Einsparung von Energie und elementaren Ressourcen
  • Schaffung von Barrierefreiheit
  • Stärkung der heimischen Wirtschaft
  • Sicherung von Arbeitsplätzen im Burgenland
  • Steigerung der Wertschöpfung im Burgenland

Was wird gefördert?

Kosten für die reine Arbeitsleistung ohne Umsatzsteuer sowie Materialkosten bis maximal zur Höhe der Förderung für die Arbeitsleistung; (Ausnahme: bei Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und Einbau einer Rückstauklappe im Kanal wird auch das Material in vollem Umfang gefördert)
für z.B. folgende Maßnahmen (inklusive Fahrt-, Planungs- und Beratungskosten):

  • Erneuerung von Dächern (Energieeffizienzförderung möglich)
  • Spenglerarbeiten
  • Erneuerung und Dämmung von Fassaden (Energieeffizienzförderung möglich)
  • Austausch von Fenstern (Energieeffizienzförderung möglich)
  • Austausch von Bodenbelägen
  • Malerarbeiten
  • Arbeiten an Einfriedungen, Terrassen, Garagen und Carports
  • Beschattungsmaßnahmen
  • Installationen
  • Einbau einer Rückstauklappe in den Abwasserkanal
  • Durchführung von barrierefreien Maßnahmen
  • Energieeffizienz-Check (Heizungsanalyse, Thermografieuntersuchung)

 

Sie wollen mehr wissen? Richtlinien und Förderantrag finden Sie unter: https://www.burgenland.at/themen/wohnen/aktuelle-wohn-und-bauinitiativen/handwerkerbonus-2021/